Sonntag, 6. November 2016

Omnia vincit amor - die Liebe besiegt alles

Plötzlich bist du da,
ein Fremder und doch so vertraut.
Wir begrüssen einander wie alte Bekannte,
sind einander sofort nah.

Überrascht und voller Freude
berühren sich unsere Seelen.
Leicht und innig fliessen wir ineinander,
bereit, uns gemeinsam auf den Weg zu machen.

Da ist sie, diese Mühelosigkeit,
die ich kannte und wieder spüren wollte.
Ich hatte sie woanders gesucht,
war sicher gewesen, sie dort zu finden.

Ich hatte die Liebe gesehen,
sie zu mir nehmen wollen.
Mein Herz hatte sich weit geöffnet.
um sich von ihr berühren zu lassen.

Die Liebe ergoss sich in mein Herz.
Ich zuckte zusammen und schrie auf,
Schmerz und Tränen stiegen auf,
wo alte Wunden brannten.

Ich hätte sie abweisen können,
um den Schmerz nicht zu fühlen.
Ich entschied mich, sie zuzulassen,
damit meine Wunden endlich heilen.

Jetzt fühle ich in mich hinein,
der Schmerz ist weg, geblieben ist die Liebe.
In mir leuchtet, was ich im Aussen suchte,
ich fange an zu verstehen.

Die Liebe kommt auf Wegen, die du nicht erwartest,
in nie gedachter Gestalt,
wenn du ihr Licht bereits in dir trägst
und ihr einfach vertraust.

Danke, dass du in mein Leben gekommen bist,
um mir das zu zeigen.
Ich vertraue weiter und weiss,
die Liebe ist in mir angekommen.

***
geschrieben am 6.11.2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen