Mittwoch, 17. Februar 2016

Maktub - Es steht geschrieben

In seinem Buch "Der Alchimist" beschreibt Paulo Coelho die magische Begegnung mit der bedingungslosen Liebe und der eigenen Seelenbestimmung. Es ist der Moment, in dem sich zwei Menschen gegenüberstehen und das ganze Universum in den Augen des anderen zusammenfliessen sehen. Ihnen wird sofort die absolute Unverbrüchlichkeit ihrer Seelenverbindung bewusst und sie gehen mühelos ineinander auf. Nach einer solchen Begegnung ist nichts mehr so wie es war.

"Und wenn diese Menschen einander begegnen und ihre Augen sich finden, dann verliert die ganze Vergangenheit und die ganze Zukunft an Gewicht, und es gibt nur noch diesen einen Augenblick und diese absolute Gewissheit, dass alle Dinge unter dieser Sonne von ein und derselben Hand geschrieben wurden, von der Hand, welche die Liebe erweckt und die eine Zwillingsseele für jeden Menschen vorgesehen hat, der unter der Sonne arbeitet, ausruht und die Schätze sucht. Denn sonst hätten die Träume der Menschen nicht den geringsten Sinn.“
Paulo Coelho, Der Alchimist

“E quando questi due esseri si incontrano, e i loro sguardi si incrociano, tutto il passato e tutto il futuro non hanno più alcuna importanza. Esistono solo quel momento e quella straordinaria certezza che tutte le cose sotto il sole sono state scritte dalla stessa Mano: la Mano che risveglia l'Amore e che ha creato un'anima gemella per chiunque lavori, si riposi e cerchi i propri tesori sotto il sole. Perché, se tutto ciò non esistesse, non avrebbero più alcun senso i sogni dell'umanità.

Paulo Coelho, L'Alchimista

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen